Learning Analytics in Forschung und Wissenschaft


Wir hinterlassen unsere Spuren.

Seit einigen Jahren nehmen Themen wie blended und e-learning sowohl im akademischen als auch im Unternehmensbereich an Beliebtheit zu. Mit Plattformen wie EdX, Coursera oder Udacity wird die private Weiterbildung bezahlbar, aber auch die analysierbare Datenvielfalt größer. Jeder der auf einer solchen Online-Plattform an einem Kurs teilgenommen hat, hinterlässt digitale Spuren. Interessant sind beispielsweise prozessproduzierte Daten, z.B. wie lange für die Beantwortung einer Frage gebraucht wurde, welche Fragen übersprungen oder bei welchen Aufgaben der Online-Student den Kurs abgebrochen hat. Diese Daten geben zum einen Aufschluss über die Qualität des Kurses: z.B. ob der Kurs zu leicht oder zu schwer für die Zielgruppe war oder generelle Verständnisprobleme bei der didaktischen Aufbereitung bestehen. Darüber hinaus können diese Daten interessante Einblicke in das Lernverhalten von Studierenden im Onlinekontext geben: Beispielsweise können über Verhaltensweisen in einem Online-Kurs kognitiv-affektive Zustände abgebildet werden.

Forschungsstand an den Hochschulen.

Jüngste Forschung zeigt, dass Studierende, die sich in Online Kursen langweilen, häufig schlechtere Lernergebnisse zeigen als andere Onlinelerner. Außerdem fallen gelangweilte Studierende öfter durch Mogeleien auf. Onlinestudierende, die sich durch den Kurs frustriert fühlen, haben überraschenderweise etwas bessere Lernergebnisse vorzuweisen als gelangweilte Studierende. Die am häufigsten gezeigte Verhaltensweise in Online-Kursen ist aber tatsächlich konzentriertes Lernen, dicht gefolgt von Verwirrtheit über den dargebotenen Stoff. Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass Lehrende bei der Erstellung von Onlinekursen vor allem Verwirrung und Langweile bei den Studierenden vermeiden sollten, alle weiteren kognitiv-affektiven Zustände sind weniger problematisch für den Lernerfolg.

Quellen: Baker, R.S.J.d., D’Mello, S.K., Rodrigo, M.M.T., Graesser, A.C. (2010) Better to Be Frustrated than Bored: The Incidence, Persistence, and Impact of Learners‘ Cognitive-Affective States during Interactions with Three Different Computer-Based Learning Environments. International Journal of Human-Computer Studies, 68 (4), 223-241.

Mehr zur Autorin auf Twitter: @SonjaHerrmann1